Bestandsübersicht

 

Die Bestandsübersicht ist die Basis der Hausverwaltung. Hier werden Objekte und Bestandseinheiten anlegt, hier werden auch Bestandseinheiten vergeben, indem ihnen Bestandnehmer zugeordnet werden. In kurzen Worten gesagt, hier finden Sich alle Informationen, um den Lebenszyklus von Objekten, Bestandseinheiten und Bestandnehmern zu überwachen, zu bearbeiten und darüber Auskunft zu geben.

 

Weitere Informationen ...

 

Ergänzende Objektdaten

 

Die ergänzenden Objektdaten sind eine Erweiterung zur Bestandsübersicht. Während in der Bestandsübersicht vor allem Informationen gesammelt werden, die für die administrative Hausverwaltung benötigt werden (vor allem für die Mietenkalkulation und die Vorschreibung), handelt es sich bei diesen ergänzenden Daten mehrheitlich um Informationen, die für die technische Hausverwaltung von Bedeutung sind.

 

Weitere Informationen ...

 

Darlehensverwaltung

 

Mit der Darlehensverwaltung beginnt der eigentliche Kern der Hausverwaltung: Darlehen zu administrieren und zu kalkulieren, um die jährlich anfallenden Annuitäten aufzubereiten für die Objektkalkulation. Sie unterstützt sowohl Förderungen und Zuschüsse, deren Berechnung und Rückzahlung durch bundes- oder landesweite Gesetzte geregelt ist, als auch Hypothekardarlehen, wobei bankspezifische Eigenheiten wie Zinsberechnung, Konformzinssatz u.ä. berücksichtigt werden. Neben Tilgungsplänen für gesamte Objekte und einzelne Bestandnehmer liefert sie auch entsprechende Kontoauszüge aus der Finanzbuchhaltung.

 

Weitere Informationen ...

 

Objektkalkulation

 

Die Objektkalkulation ermöglicht Ihnen, beliebige Kosten zu berechnen (sowohl objekt- als auch wohnungsbezogen) und den Bestandnehmern anzulasten. MRG, WEG und WGG werden gleichermaßen unterstützt. Zeitlich abgegrenzt werden mit den Funktionen der Objektkalkulation die Nutzungsgebühren für die einzelnen Bestandseinheiten berechnet, die die Grundlage für die monatlichen Vorschreibungen sind.
Die Objektkalkulation kann aber auch bereits in der Bauphase eingesetzt werden, um die Finanzierung zu kalkulieren und sodann die notwendigen Eigenmittelanteile je Wohnung berechnen zu können.

 

Weitere Informationen ...

 

Bestandnehmerbuchhaltung

 

Die Bestandnehmerbuchhaltung ist das Bindeglied zwischen Objektkalkulation und Buchhaltung. Sie durchsucht die Bestandseinheiten, ermittelt die für die zu verarbeitenden Monate gültige Nutzungsgebühr und erstellt damit die Vorschreibungsbuchungen am Debitorenkonto. Sie erkennt Leerstehungen, bucht diese auf die entsprechenden Sachkonten und erledigt Einzüge, wobei auch die an die Bank zu übermittelnden Datenträger automatisch erstellt werden. Rechnungen und Zahlscheine können wahlweise im Vorhinein gedruckt oder zusammen mit der Vorschreibung erstellt werden. Sowohl Monats- als auch Dauerrechnungen sind möglich.

 

Weitere Informationen ...

 

Jahresabrechnung

 

Die Jahresabrechnung rundet die Tätigkeit der administrativen Hausverwaltung ab. Verschiedenste Abrechnungen (Betriebskosten, Heizkosten…), individuell in Inhalt und Form (durch Einbindung von Microsoft Word) können erstellt und gebucht werden. Neben der standardmäßigen Gegenüberstellung von Aufwänden und Erträgen stehen spezielle Abrechnungsfunktionen für Instandhaltungskosten, EVB und Rücklagenabrechnungen zur Verfügung.

 

Weitere Informationen ...

 

Noch Fragen?

Gerne zeigen wir Ihnen die Funktionen und Möglichkeiten dieser Software im Rahmen einer persönlichen Vorführung und beraten Sie zusätzlich ganz nach Ihren individuellen Wünschen und Anforderungen.
Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und freuen uns auf Ihren Terminvorschlag für ein kostenloses, unverbindliches Erstgespräch.

 

 

 

 

OpenImmo Unterstützung für Immoware

Die neue Immoware Version unterstützt die OpenImmo Schnittstelle um automatisiert Immobilienportale beliefern zu können.
> Aktuelle Entwicklungen

OpenImmo ist ein Standard für den Austausch von Immobiliendaten im Internet.
> www.openimmo.de

Nutzen Sie diese neue Möglichkeit, stellen Sie Ihre Angebote auf möglichst vielen verschiedenen Immobilienportalen online, und erhalten Sie so Zugang zu wesentlich mehr Kunden !


Neue Immoware-Version verfügbar!

Die neue Immoware Version sorgt für die automatisierte Vorsteuerverbuchung lt. Stabilitätsgesetz und steht ab sofort zur Verfügung.

Dieses Gesetz besagt u.a. Folgendes:

 

„Bei Wohnungseigentumsobjekten ist die Eigentümergemeinschaft nur dann berechtigt, 20% Ust in Rechnung zu stellen, wenn der Wohnungseigentümer nahezu ausschließlich vorsteuerabzugsberechtigte Umsätze (=mindestens 95% der Umsätze; Bagatellgrenze von 5% gilt auch im Wohnungseigentum) erzielt.“


Schulungstermine 2017

05.09.2017     Facility-Management
06.09.2017     Allgemeine Hausverwaltung
07.09.2017     Finanzbuchhaltung

Individuelle Workshops

Schulung nach Maß ...

 

Liebe Immoware-Anwenderinnen und -Anwender,

 

seit Sommer 2014 bieten wir Ihnen eintägige Anwenderschulungen in Kleingruppen zu einem attraktiven Preis an.

 

Wir haben heuer neue Themen wie Statistikauswertungen oder Berichtswesen in der Praxis in unser Schulungsprogramm mit aufgenommen.

 

Im Seminarkalender 2016 finden Sie aber natürlich auch wieder die bereits bewährten Basis- und Aufbauschulungen für Allgem. Hausverwaltung, Facility Management und Finanzbuchhaltung, sowie die beliebten Systemschulungen für Administratoren.

 

Den aktuellen SEMINARKALENDER mit allen Terminen finden Sie hier!

Wir würden uns freuen, Sie zu einem der Immoware-Seminare begrüßen zu dürfen.

 

Ihr Immoware Team

 

Immoware GmbH
Impressum     AGB     Kontakt

Sitemap